Besiege die Angst vor dem NEIN

Veröffentlicht am 21. November 2021 um 10:53

Besiege die Angst vor dem NEIN

Wenn du im Vertrieb wenn, du im Network Marketing aktiv bist und auch dort nur annähernd eine Chance haben willst eine große lukrative Downline aufzubauen, dann musst du bereit sein viele Neins zu ertragen. Denn ohne Neins gibt es keine Ja‘s. Network Marketing ist ein Quotengeschäft. Diese Tatsache sollte eine starke Motivation für dich sein. Kennst du erst einmal deine ganz persönliche Quote, wirst du genau wissen was du tun musst, um neue Vertriebspartner zu gewinnen. Dir wird klar, dass du nicht scheitern kannst, wenn du dich an deine Quote hältst. Laut dem Pareto Prinzip ist es nun einfach mal eine Tatsache, dass du niemals 100 % der Menschen zu einem ja bewegen wirst. Ich weiß, man hört, das nicht so gerne aber es ist so. Ich bin nicht hier um dir eine rosarote Welt zu zeichnen, sondern ich möchte dir mit diesem Artikel die reine Wahrheit sagen. Quoten haben den Vorteil das man sie verbessern kann und das sie einem eine Richtung geben. Ermittle daher am besten gleich, wie vielen Menschen du deine Geschäftspräsentation zeigen musst, um einen neuen Teampartner zu gewinnen. Falls du noch keine Zahlen hast, sprich mit deinem Sponsor darüber. Er wird dir da sicher weiterhelfen können.

Zur Orientierung kannst du aber auch auf das Pareto Prinzip zurückgreifen. Was das Pareto Prinzip genau besagt kannst du hier auf Wikipedia nachlesen. Wenn du 100 Menschen ansprichst, dann werden nach Pareto voraussichtlich ca. 80 Menschen nein zu deinem Geschäft oder deinem Produkt sagen. Natürlich kannst du diese Quote auch verbessern. Aber für den Anfang solltest du von diesen Zahlen auch ausgehen. 20 Menschen von diesen 100 werden deine Produkte kaufen oder/und in deinem Geschäft einsteigen. Und wiederum 20 % von diesen 20 Menschen werden das Geschäft so ernsthaft betreiben wie du. Das wären dann laut Adam Riese vier Leute.

Das Schöne im Network Marketing ist, dass du diese 100 Menschen nicht alleine ansprechen musst, sondern dass diese Zahl auch für deine Gesamtorganisation gilt. D. h. wenn im Team 100 Menschen angesprochen werden und 20 Menschen davon dem Team beitreten, dann werden voraussichtlich vier von diesen Menschen das Geschäft genauso ernsthaft betreiben wie du.

Wenn du also in diesem Geschäft erfolgreich werden willst, dann ist es wichtig persönlich zu wachsen und zu lernen mit Neins und Ablehnung umzugehen. Je mehr Neins du erhältst, desto näher bist du am nächsten ja dran.


Kommentar hinzufügen

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare.